City

Die fünf Musiker aus (Ost-)Berlin haben es sich noch nie auf vergangenen Lorbeeren bequem gemacht, das Wort "Zufriedenheit" kommt ihnen nur selten über die Lippen. Dabei hätten sie dazu Grund genug. Ihr Über-Hit "Am Fenster" aus dem Jahr 1977 ist längst ein Klassiker, ihre CD's haben sich im siebenstelligen Bereich verkauft.

City wurde 1972 von Fritz Puppel (Gitarre) und Klaus Selmke (Schlagzeug) in Berlin-Prenzlauer Berg als City Band Berlin gegründet und nach 40 Jahren denken sie noch lange nicht an eine „Rocker-Rente“.

City ist nicht mehr aus der deutschen Musikszene wegzudenken. Seit den Gründungstagen steht die Band für kompromisslosen Rock’n’Roll, was der im damaligen Ost-Berlin gegründeten Band scharenweise Fans aber auch immer wieder Repressalien durch die DDR-Oberen einbrachte. Aber City ließ sich nie unterkriegen und schon gar nicht vereinnahmen. Schon frühe Songs wie „Meister aller Klassen“ (1977) oder „Aus der Ferne“ (1979) reflektierten die Unzufriedenheit mit vorgefertigten Lebensdoktrinen, die zwangsläufig mit der Realität des Lebens kollidierten mussten. Mit dem Klassiker „Am Fenster“ konnte sich die Band schließlich auch international behaupten. „Im ersten Jahrzehnt hat die Band ihre künstlerischen Möglichkeiten ausgelotet und zu Eigenständigkeit gefunden. Es waren die ersten Versuche, aufrechten Ganges durchs Leben zu gehen“, fasst Fritz Puppel die 70er zusammen.

City war hier in den Jahren: